Skip to main content

DSL Tarife – Anbieter vergleichen und sofort sparen

Unbegrenzt im Netz surfen, diese Möglichkeit ist für die meisten Nutzer längst Standard. Mitunter unterscheiden sich die Angebote für Festnetz und Internet jedoch stark und so mancher Verbraucher weiß nicht, welches Leistungspaket am besten zu den eigenen Nutzungsgewohnheiten passt.

Vor der Entscheidung: Internet und Telefonanbieter Vergleich durchführen

Die Abkürzung DSL steht für Digital Subscriber Line, was übersetzt digitaler Telefonanschluss bedeutet. Kaum jemand verwendet jedoch diese beiden Begriffe, denn die Abkürzung DSL für Highspeed Internet hat sich durchgesetzt. Wer kein schnelles Internet zur Verfügung hat, verliert den sprichwörtlichen Anschluss. Es gibt zahlreiche DSL Tarife mit unterschiedlichen Leistungspaketen. Marktführer sind die großen Netzanbieter wie Vodafone, O2, Telekom und 1&1. Mitunter können jedoch die Angebote der regionalen Provider gleichfalls interessant sein. Ein Internet und Telefonanbieter Vergleich lohnt sich auf jeden Fall, um den DSL Tarif zu finden, der am besten zu dem eigenen Nutzerverhalten passt.

Worauf sollten Nutzer bei der Wahl des passenden Tarifs achten?

  • Dabei ist zu klären, welche Leistungen zu meinem Nutzerverhalten passen
  • Benötige ich ein Angebot mit, oder ohne Vertragsbindung?
  • DSL ohne Festnetz und Telefon?
  • Ist ein Kombitarif die richtige Wahl?
  • Gibt es interessante Angebote für Neukunden?
  • Ist Prepaid DSL eine interessante Alternative?
  • DSL online bestellen und von Prämien profitieren?

DSL Tarif ohne Festnetz und Telefon

  • Viele Nutzer haben keinen Festnetzanschluss, weil sie ausschließlich über ihr Smartphone im Internet surfen. Für diese Nutzer bietet sich ein DSL Tarif ohne Festnetz beziehungsweise Telefon an. Dieser DSL Anschluss wird als entbündeltes DSL bezeichnet. Die großen Netzanbieter wie O2 oder Telekom vermieten ihre Anschlüsse an lokale Provider, die ihren Kunden wiederrum entbündeltes DSL zur Verfügung stellen.
  • Diese entbündelten DSL Anschlüsse sind in Deutschland jedoch noch nicht flächendeckend erhältlich. In dieser Hinsicht müssen Nutzer darauf achten, dass DSL ohne Festanschluss und Telefon häufig nicht mit den schnellsten Netzgeschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Wer ein passendes Angebot gefunden hat, zahlt in der Regel jedoch etwas weniger als für DSL Internet Festnetz.

DSL Kombitarife

Kombitarife eigenen sich für alle Nutzer, die das Internet nicht nur über ihr Smartphone nutzen, sondern auch über Computer oder Laptop. Die meisten Kunden wählen einen Tarif, der Internet und Telefonie beinhaltet. Manche Leistungspakete bieten auch Fernsehen über das Internet. Besonders praktisch sind DSL Tarife mit LTE Paketen für die mobile Internetnutzung. Mit diesen Kombipaketen surfen, streamen und telefonieren die Nutzer mit einem Tarif, der eine übersichtliche monatliche Abrechnung garantiert. Auf diese Weise lassen sich Mehrfachverträge vermeiden, die zudem häufig teurer sind als ein Vertrag bei einem Provider.

DSL ohne Vertragslaufzeit

Ein DSL Vertrag läuft meistens über 24 Monate. Wer sich einmal für einen Anbieter mit einem Tarif, der zu dem eigenen Nutzerverhalten passt, entschieden hat, empfindet diese Lösung wahrscheinlich als bequem. Zwei Jahre lang müssen sich der Anschlussinhaber nicht um Angebotsvergleiche und Tarife kümmern. Es gibt jedoch auch wechselfreudige Nutzer, die gerne auf Schnäppchenjagd gehen und Spaß daran haben, stets das günstigste Angebot zu finden.

Für diese Nutzer eignet sich DSL ohne Vertragslaufzeit, denn ohne Bindung ist ein Wechsel zu einem Anbieter mit einem günstigeren Tarif jederzeit möglich. Da der Markt hart umkämpft ist, sind einige Provider jedoch dazu übergegangen, ihren Kunden Verträge mit kürzeren Laufzeitenanzubieten. Die Kunden bleiben flexibel, müssen jedoch unter Umständen einen höheren Preis in Kauf nehmen, da für die Anbieter weniger Planungssicherheit besteht.

Ist die Drosselung der Internetgeschwindigkeit noch Thema

Die meisten Provider bieten DSL Tarife mit Highspeed-Internet und einem großen Datenvolumen. Ist das monatlich zur Verfügung stehende Datenvolumen aufgebraucht, erfolgt automatisch eine Drosselung der Geschwindigkeit. Die wenigsten Nutzer brauchen dieses Datenkontingent jedoch auf, selbst, wenn sie regelmäßig Musik und Videos streamen.

Internetanbieter Neukunde

Beim Anschluss eines DSL-Anschlusses berechnen die Provider eine einmalige Anschlussgebühr, die sich meistens bei 39 Euro bewegt. Um Kunden zum Anbieterwechsel zu animieren, verzichten viele Provider auf diese einmalige Anschlussgebühr.

Prepaid DSL

Wie beim Mobilfunk werden die Gebühren für die Internetnutzung im Voraus bezahlt. Dieser Tarif eignet sich für alle Nutzer, die eine langfristige Vertragsbindung vermeiden möchten oder einen Langzeitvertrag aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht abschließen können. Da die Internetgeschwindigkeit in der Regel etwas geringer ist als bei Laufzeitverträgen, eignet sich die Prepaid-Variante allerdings nicht für Nutzer mit höheren Ansprüchen an die Leistungsfähigkeit.

DSL online bestellen

Bequem, schnell und günstig ist die Online-Bestellung. Hier können die Nutzer Angebote besser vergleichen und profitieren von Prämien und weiteren Vergünstigungen, da unter den DSL Anbietern ein regelmäßiger Wettbewerb herrscht.

Fazit Angebote für Festnetz und Internet

Unter den Anbietern herrscht ein reger Wettbewerb, daher profitieren Verbraucher von vielfältigen und günstigen Angeboten. Jeder Verbraucher findet das DSL Paket, das am besten zu dem eigenen Nutzverhalten passt. Ganz gleich, ob DSL mit oder ohne Vertrag, als Festnetzanschluss oder in Kombination mit Mobilfunk, alles ist möglich. Wer sein DSL online abschließt, profitziert zudem noch von verschiedenen Vergünstigungen.


Ähnliche Beiträge